Teilnahmebedingungen des OS-/EL-CARD-Vorteilssystems
für Wareneinkauf und Dienstleistungen

 

1. Kundenbeziehung
1.1 Die OS-/EL-CARD ist ein Vorteilssystem des Verlages Neue Osnabrücker Zeitung GmbH & Co. KG, Große Straße 17-19, 49074 Osnabrück (im Weiteren „NOZ“). Das Vorteilssystem der NOZ verwaltet Rabatte und andere Gutschriften, die Ihnen als Abonnent* der Neuen Osnabrücker Zeitung gutgeschrieben werden. Durch die erstmalige Nutzung der OS-/EL-CARD erklären Sie Ihr Einverständnis mit diesen Teilnahmebedingungen.
1.2 Für jeden Abonnenten* wird eine OS-/EL-CARD kostenlos ausgegeben. Mit der OS-/EL-CARD können verschiedene Vorteile in Anspruch genommen werden. Diese Teilnahmebedingungen regeln den Einsatz der OS-/EL-CARD und den Umgang mit den daraus resultierenden Vorteilen, einschließlich einer bargeldlosen Auszahlung dieser Vorteile als Boni an den Abonnenten*.
1.3 An dem Vorteilssystem der NOZ können nur Abonnenten* teilnehmen, die Inhaber eines Girokontos einer Bank oder Sparkasse sind. Mit dem Einsatz der OS/EL-CARD stimmt der Abonnent* zu, dass die Boni auf das Girokonto, welches für die Zahlung des Abonnements hinterlegt wurde, gutgeschrieben werden dürfen.

 

2. Bonus
2.1 In den teilnehmenden Akzeptanzstellen der Partnerfirmen erhalten die Abonnenten* beim Bezug bestimmter Waren und Dienstleistungen einen Bonus. Der Bonus wird in der Regel nachträglich gewährt. Der Einkaufsbetrag bleibt vom Bonus unberührt.
2.2 Die Höhe der gewährten Boni und die Bonusklassen, für die diese gewährt werden, sind jeweils dem aktuellen Partnerfirmen-Verzeichnis, welches im aktuellen Kundenmagazin „Meine noz“ und unter der Internetadresse www.os-card.de bzw. www.el-card.de eingesehen werden kann, zu entnehmen.
2.3 Die Abonnenten* können jederzeit über das Servicecenter der NOZ unter dem Stichwort OS-/EL-CARD und Angabe der Kundennummer den Wert ihrer gesammelten Boni in Erfahrung bringen.
2.4 Der unter Einsatz der OS-/EL-CARD realisierte Umsatz wird bei den angeschlossenen Partnerfirmen erfasst und elektronisch an die NOZ übermittelt. Zur Umsatzerfassung legen die Abonnenten vor dem Zahlungs-/Kassiervorgang oder der Rechnungsstellung die OS-/EL-CARD in den teilnehmenden Akzeptanzstellen der Partnerfirmen vor. Die Vorlage der OS-/EL-CARD muss im direkten Zusammenhang mit dem Zahlvorgang / Kauf erfolgen. Eine nachträgliche Erfassung der Kaufdaten mit der Folge einer Bonusgewährung ist nicht möglich.
2.5 Bei Rückgängigmachung eines Kaufs (Umtausch), für den ein Bonus gutgeschrieben wurde, erfolgt die Stornierung der gewährten Gutschrift. Dies gilt auch bei Missbrauch der Karte oder Fehleingaben durch das Kassenpersonal in den teilnehmenden Akzeptanzstellen der Partnerfirmen.

 

3. Zusatzkarten
3.1 Auf Wunsch des Abonnenten* können Zusatzkarten für die mit dem Abonnenten* in einer Wohngemeinschaft lebenden Familienangehörigen ausgegeben werden. Je Zusatzkarte wird eine einmalige Gebühr von 2,50 € erhoben. Für die Zusatzkarten wird kein gesondertes Konto geführt.
3.2 Die unter Einsatz der Zusatzkarten erworbenen Boni werden ebenfalls dem Konto, welches für die Zahlung des Abonnements hinterlegt wurde, gutgeschrieben.

 

4. Kartenverlust
4.1 Der Verlust der OS-/EL-CARD ist der NOZ unverzüglich mitzuteilen.
4.2 Bei Verlust der OS-/EL-CARD kann der Abonnent* bei der NOZ gegen eine einmalige Gebühr von 2,50 € eine Ersatzkarte anfordern.

 

5. Bonusauszahlung
5.1 Die Boni werden durch die NOZ unter der angegebenen Kundennummer registriert. Die Auszahlung erfolgt monatlich bei einem Mindestguthaben von 2, – €. Spätestens zum Anfang eines neuen Kalenderjahres erfolgt automatisch die Auszahlung der gesammelten Boni auf das Girokonto, welches für die Zahlung des Abonnements hinterlegt wurde.
5.2. Die Boni können nur dann an den Abonnenten* ausgeschüttet werden, wenn die Partnerfirmen diese der NOZ zur Verfügung gestellt haben.
5.3 Für die Überweisung wird seitens der NOZ keine Gebühr erhoben. Die Barauszahlung von Boni ist ausgeschlossen. Ist zum Zeitpunkt der Auszahlung kein Bankkonto für den Karteninhaber bekannt, so kann die Auszahlung nicht erfolgen. In diesem Fall verbleiben die Boni auf dem Kundenkonto im Vorteilssystem.
5.4 Ausgezahlt werden jeweils alle Boni, die zum Zeitpunkt der Auszahlung auf dem Kartenkonto verbucht sind.
5.5 Die Boni sind nicht auf Dritte übertragbar.

 

6. Bonusverfall
Können die dem Abonnenten* gewährten Boni nicht auf ein Konto ausgezahlt werden, so verfallen diese nach einer Frist von 36 Monaten ab Fälligkeit der Auszahlung.

 

7. Änderungen der Teilnahmebedingungen
7.1 Die NOZ behält sich vor, das Vorteilssystem unter Einhaltung einer angemessenen Frist, bei Vorliegen eines wichtigen Grundes auch ohne Einhaltung einer solchen Frist, einzustellen, zu ergänzen oder zu verändern, soweit dieses für den Abonnenten* zumutbar ist.
7.2 Die NOZ behält sich ferner vor, diese Teilnahmebedingungen zu ändern oder zu ergänzen, wenn und soweit dies im Interesse einer sicheren und einfachen Abwicklung und insbesondere zur Verhinderung von Missbräuchen geboten und für den Abonnenten* zumutbar ist. Änderungen der Teilnahmebedingungen werden durch die NOZ bekannt gegeben.

 

8. Hinweise zum Datenschutz
Nachstehend stellen wir Informationen bereit, welche Daten wir im Zusammenhang mit der Beantragung und Nutzung der OS-/EL-CARD erheben, in welcher Weise diese von uns verarbeitet werden und welche Rechte dem Abonnenten* deswegen zustehen. Die Informationen erteilen wir Ihnen nach Maßgabe der Art. 13, 14 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO).
Verantwortliche Stelle für die Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten von Abonnenten ist der Verlag Neue Osnabrücker Zeitung GmbH & Co KG, Große Straße 17–19, 49074 Osnabrück.
Wir haben einen Beauftragten für den Datenschutz bestellt. Sie erreichen unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten unter der E-Mail-Anschrift: datenschutz@noz.de oder postalisch unter den oben angegebenen Daten.
Wir erheben und verarbeiten Umsatz- und Teilnahmedaten, die uns von den Partnerfirmen mitgeteilt werden, bei denen Sie unter Nutzung der OS-/EL-CARD Waren oder Dienstleistungen bezogen haben.
Schließlich verarbeiten wir Daten zur Einlösung der Boni und Ihre Bankverbindung anlässlich der Auszahlung der von Ihnen erworbenen Bonusbeträge.
Wir verarbeiten die vorgenannten personenbezogenen Daten zur Erreichung folgender Zwecke:
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zum Zweck der Bereitstellung der OS-/EL-CARD (Vertragserfüllung) einschließlich der Zahlungsabwicklung von Bonusbeträgen. Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre Daten vor Vertragsschluss soweit Sie uns um Informationen zu unserer OS-/EL-CARD ersuchen. Die Verarbeitung erfolgt hierbei auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) DS-GVO.
Schließlich verarbeiten wir Ihre Daten, soweit wir hieran ein berechtigtes Interesse haben, sofern nicht Ihre Interessen oder Grundrechte, die den Schutz Ihrer personenbezogener Daten erfordern, überwiegen. Die Verarbeitung erfolgt in diesem Fall auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DS-GVO. Zu diesen Verarbeitungen gehören die Zusendung von Informationen und Angeboten der Neue Osnabrücker Zeitung GmbH & Co KG, Nachfragen zur Zufriedenheit und die Markt- und Meinungsforschung, soweit Sie diesen Verarbeitungen nicht widersprochen haben. Darüber hinaus verarbeiten wir auf der Grundlage eines berechtigten Interesses personenbezogene Daten zur Verhinderung von Kartenmissbrauch sowie zur Abrechnung von Provisionen mit dem jeweiligen kartenentgegennehmenden Unternehmen.
Innerhalb unseres Unternehmens erhalten Ihre Daten diejenigen Fachabteilungen, die diese zur Erfüllung des Vertrages oder Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen benötigen (z.B. Finanzbuchhaltung). Daneben erhalten diejenigen Fach­ab­tei­lungen, die Ihre Daten auf Grundlage eines berechtigten Interesses verarbeiten, beispielswiese das Marketing zur werblichen Ansprache.
Soweit dies erforderlich ist, geben wir Daten auch an uns unterstützende Dienstleister weiter (z.B. Bankinstitute zur Auszahlung von Bonusbeträgen, Postdienstleister zur Zusendung der OS-/EL-CARD, Dienstleister zum Druck der OS-/EL-CARD).
Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte außerhalb unseres Unternehmens erfolgt ferner an Finanzbehörden zur Erfüllung von Melde- und Nachweispflichten und an Strafverfolgungsbehörden, soweit hierzu eine rechtliche Verpflichtung besteht.
Im Rahmen der Nutzung unserer OS-/EL-CARD übermitteln wir keine personenbezogenen Daten in ein Land außerhalb der Staaten der europäischen Union („Drittland“). Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer der Nutzung unserer OS-/EL-CARD. Wenn und soweit Ihre Daten darüber hinaus steuerrechtlichen, handelsrechtlichen oder sonstigen gesetzlichen Aufbewahrungspflichten unterliegen, speichern wir die Daten bis zum Ablauf der vorbenannten Fristen. Diese Fristen betragen beispielsweise nach steuerrechtlichen Vorschriften 6 Jahre und nach handelsrechtlichen Vorschriften 10 Jahre.
Soweit wir Ihre Daten auch zum Zweck der werblichen Ansprache auf Grundlage eines berechtigten Interesses gespeichert haben, löschen wir diese Daten zu dem Zeitpunkt, an dem Sie der weiteren werblichen Ansprache widersprechen. Dies gilt nicht, solange diese Daten einer gesetzlichen Aufbewahrungsfrist unterliegen. In diesem Fall werden die Daten jedoch für eine werbliche Ansprache gesperrt.
Jeder Abonnent hat das Recht auf Auskunft über seine bei der Neuen Osnabrücker Zeitung GmbH & Co. KG gespeicherten Daten und die dies betreffenden Verarbeitungen nach Art. 15 DS-GVO, das Recht auf Berichtigung seiner Daten nach Art. 16 DS-GVO, das Recht auf Löschung seiner Daten nach Vertragserfüllung nach Art. 17 DS-GVO, soweit dieser keine Aufbewahrungspflichten entgegenstehen, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DS-GVO („Sperrung“), das Recht auf Widerspruch nach Art. 21 DS-GVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DS-GVO.
Soweit Sie uns eine Einwilligung zu einer Datenverarbeitung erteilt haben, können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.
Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer zu­ständigen Datenschutzaufsichtsbehörde gem. Art. 77 DS-GVO.
Bei Fragen und Auskünften zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten und zur Geltendmachung der vorstehenden Rechte wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten unter den oben angegebenen Kontaktdaten.
Information über das Bestehen von Widerspruchsrechten nach Art. 21 DS-GVO
Bestehen eines Widerspruchsrecht in besonderen Situationen
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, der Verarbeitung Ihrer Daten zu widersprechen, die zur Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. e) DS-GVO), welche uns übertragen wurde. Dies gilt auch für ein auf die vorstehende Bestimmung gestütztes Profiling. Widersprechen Sie der Verarbeitung, werden wir Ihre Daten zu diesen Zwecken nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Ver­ar­beitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechts­ansprüchen.
Bestehen eines Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung von Daten zur werblichen Ansprache einschließlich damit zusammenhängender vorgelagerte Verarbeitungen (Profiling)
Wir verarbeiten Ihre Daten zur werblichen Ansprache und führen hierzu vorab Verarbeitungen durch, um unsere Marketingmaßnahmen auf Ihre Interessen auszurichten (Profiling). Diese Verarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung erfolgt auf Grundlage eines überwiegenden berechtigten Interesses der Neue Osnabrücker Zeitung GmbH & Co. KG am Vertrieb ihrer ProdukteSie können der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke der Direktwerbung jederzeit widersprechen. Dies gilt auch für das damit in Verbindung stehende Profiling. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden Ihre Daten nicht mehr für diese Zwecke einschließlich einem vorbereitenden Profiling verarbeitet. Ihr Widerspruch kann ohne eine Einhaltung einer besonderen Form erfolgen an:
Neue Osnabrücker Zeitung GmbH & Co KG, Große Straße 17–19, 49074 Osnabrück, Telefon: 0541/7605760, E-Mail: leserservice@noz.de.
Der Abonnent hat das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die dem Kunden gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder ihn in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt (Art. 22 DS-GVO). Solche automatisierten Entscheidungen setzen wir im Rahmen der Bereitstellung der OS-/EL-CARD nicht ein.
Wir verarbeiten die Daten der Kunden teilweise automatisiert mit dem Ziel, die Kunden möglichst interessengerecht über unsere Leistungen und Produkte zu unterrichten. Hierbei berücksichtigen wir eine bestehende Geschäftsbeziehung einschließlich der bisher durch den Kunden in Anspruch genommenen Leistungen und Produkte sowie den Umfang des Umsatzes.

 

9. Kündigung
9.1. Die Teilnahme am Vorteilssystem der NOZ kann jederzeit ohne Einhaltung einer Frist gekündigt werden. Die Kündigung bedarf der Textform an den Verlag.
9.2. Wird das Abonnement gekündigt, verliert die Karte des Abonnenten sowie die ausgegebenen Zusatzkarten mit dem Ende der Abo-Laufzeit ihre Gültigkeit. Nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist werden die für das Bonussystem erhobenen Daten gelöscht.
9.3. Im Falle einer Teilnahmebeendigung wird das auf dem Kartenkonto vorhandene Guthaben fällig und gemäß Ziffer 5 dieser Teilnahmebedingungen ausgeschüttet. Der Karteninhaber ist verpflichtet, die Karte nach Ende des Abonnements nicht mehr zu nutzen und unbrauchbar zu machen.

 

* Digital/Studenten/WE Abo/ Vollabo
Stand: 07.11.2019